Auf dem Wiehengebirgskamm von der Porta Westfalica zum Wilden Schmied

Auf dem Wiehengebirgskamm von der Porta Westfalica zum Wilden Schmied

Diese reizvolle Tour führt uns von der Denkmalsgaststätte in Porta Westfalica zunächst zum Kaiser Wilhelm Denkmal. Dieses wurde zu Ehren Kaiser Wilhelm I vom Bildhauer Kaspar von Zumbusch entworfen und ist heute Wahrzeichen der Stadt Porta Westfalica. Von dort folgen wir dem Kammweg in Richtung Moltketurm. Dort haben wir eine herrliche Aussicht auf die Landschaft südlich des Wiehengebirges. Im Gasthaus "Zum Wilden Schmied" können wir uns von der Wanderung erholen, bevor es auf demselben Weg wieder zurück zum Ausgangspunkt geht.


Anfahrt

B61 Richtung Porta Westfalica, Ausfahrt Richtung Kaiser-Wilhelm-Denkmal/PW-Barkhausen/Porta Westfalica, Beschilderung Richtung Kaiser-Wilhelm-Denkmal folgen

Parken
Parkplatz an der Denkmalsgaststätte in Porta Westfalica


Weitere Informationen

Startpunkt der Tour
Denkmalsgaststätte in Porta Westfalica

Wegbeschreibung

Unsere Tour startet an der Denkmalsgaststätte unterhalb des Kaiser Wilhelm Denkmals. Ein asphaltierter Weg führt uns durch den Wald hinauf zum Denkmal. Von dort hat man einen schönen Blick über die Porta Westfalica, hinunter zur Weser und nach Minden. Weiter geht es durch den Wald über den Kamm des Wiehengebirges Richtung Westen. Nach einer Weile gelangen wir an den Moltketurm. Von hier aus hat man einen guten Blick auf die Landschaft südlich des Wiehengebirges. Noch besser ist die Aussicht von der Spitze des Turmes. Den Aufstieg sollten aber nur trittsichere Wanderer wagen, da die Stufen sehr schmal und ausgetreten sind. Außerdem ist die Treppe im inneren des Turmes unbeleuchtet. Im Anschluss geht es durch den Wald bis zum Hotel Wittekindsburg. In der Nähe dessen befindet sich eine Startrampe für Drachenflieger. Kurz darauf erreichen wir die Ausgrabungsstätte "Kreuzkirche Wittekindsberg". Hier können wir die Überreste einer Kirche aus dem 10. Jahrhundert bestaunen. Zwischen dem Hotel und der Ausgrabungsstätte liegen etwas versteckt im Wald die Margarethenkapelle und die Wittekindsquelle. Nachdem wir die Sehenswürdigkeiten bestaunt haben, folgen wir dem Kammweg im Schatten der Bäume bis zum Gasthaus "Zum Wilden Schmied", wo wir uns entweder bei einem Picknick am nahe gelegenen Aussichtspunkt oder im Gasthaus stärken können. Danach laufen wir auf demselben Weg zu unserem Ausgangspunkt zurück. Wer eine kleine Alternative auf dem Rückweg möchte, zweigt an der Wittekindsburg nach rechts ab und folgt schmalen unbeschilderten Wegen bis zum Kaiser Wilhelm Denkmal. Dabei passiert man alte Stolleneingänge - die Überreste ehemaliger Bergbautätigkeiten im Wiehengebirge. Diese Alternative sollte jedoch nur von trittsicheren Wanderern gewählt werden. Bei schlechter Wetterlage können die Wege hier stark aufgeweicht sein und umgestürzte Bäume den Durchgang versperren.

Streckenlänge: 8,2 km

Dauer: 2 Stunden, 10 Minuten

Schwierigkeit: leicht

Routen

Herrenhäuser und Parks im Mühlenkreis e.V. – Kreis Minden-Lübbecke – info@herrenhaeuser-parks-muehlenkreis.de
Impressum - Datenschutz