Von der Bürger-Solaranlage zur Großen Aue

Von der Bürger-Solaranlage zur Großen Aue

Diese Fahrradroute folgt schon einmal verschlungenen Wegen. Wissenswertes zu Tieren und Pflanzen, über die lokale Geschichte und über die jahrhundertealte Verbindung von Mensch und Kulturlandschaft lassen sich an den 19 Wegpunkten auf dem 16,5 km langen Rundweg erfahren.


Die Naturroute durch Rödinghausen startet an der Bürger-Solaranlage und führt vorbei an Tälern und Bächen zur alten Obstbaumallee Waghoster Straße. Mit etwas Glück geht es mit frischem Obst gestärkt weiter zu den schönen alten Kopfweiden am Grenzbach. Windkrafträder am Hagsbrink weisen den Weg zur größten Streuobstwiese weit und breit. Nach einem kurzen Einblick in das Habighorster Wiesental, führt die Route z.T. auf Graswegen vorbei an Hofstellen mit alten Eichen, historischen Mühlenstandorten und schönen Ausblicken bis ins Wiehengebirge.


Steinbrüche, Fichtenforste und Niederwald begleiten Sie auf diesem etwas schweißtreibenden Abschnitt. Bergab geht’s vorbei an der alten Abdeckerei und unter der Eisenbahn hindurch. Kurz vor dem Ende der Strecke quert der Weg den Bach „Große Aue“, der seinen Weg durch das Wiehengebirge nach Norden nimmt.


Weitere Informationen

Start:
Bürger-Solaranlage an der Sporthalle der Gesamtschule Rödinghausen, An der Stertwelle 34-38

Ziel:
Bürger-Solaranlage an der Sporthalle der Gesamtschule Rödinghausen, An der Stertwelle 34-38

Ansprechpartner:
Kreis Herford
Projektbüro
Amtshausstraße 3
32051 Herford

Biologische Station Ravensberg im Kreis Herford e.V.
Am Herrenhaus 27
32278 Kirchlengern
Tel. (05223) 78250
Fax (05223) 78522
E-Mail: info@bshf.de

Streckenlänge: 16,5 km

Schwierigkeit: mittel

Routen

Herrenhäuser und Parks im Mühlenkreis e.V. – Kreis Minden-Lübbecke – info@herrenhaeuser-parks-muehlenkreis.de
Impressum - Datenschutz