Radwanderweg Rahden Nr. 8

Radwanderweg Rahden Nr. 8

Vom Parkplatz der Gaststätte "Am Museumshof" führt der Weg der Ziffer 8 folgend ein Stück über die Lemförder Straße in Richtung Stadt. Nach ungefähr 800 Metern geht es in die Mühlenstraße. Anschließend überqueren Sie die Osnabrücker Straße, fahren dort am Rahdener Krankenhaus vorbei und folgen rechts der Feldstraße. Nach ungefähr 1 Kilometer gabelt sich die Feldstraße. Sie fahren dort rechts und gelangen schon nach einigen Metern an das ehemalige Hotel Bohne. Direkt hinter dem Hotel biegen Sie in die Sudriede ein, überqueren nochmals die Osnabrücker Straße und gelangen in die wunderschönen Auewiesen.
Auf der weiteren Fahrt durchqueren Sie Varlheide und die Fischerstadt (Fischerstatt). Dort waren früher die großen Teichanlagen der Rahdener Burg. Heute ragen dort schmucke Gehöfte aus alten Eichen hervor.

Weiter geht die Fahrt durch den Leverner Wald und führt Sie dann am Schnakenpohl vorbei. Ein Rundgang um den Schnakenpohl ist sehr zu empfehlen. Der Schnakenpohl ist ein Naturschutzgebiet mit einem seltenen Heideweiher. Besonders schön ist es dort an einem warmen sonnigen Tag, wenn die Frösche ihr Konzert geben.

Nur ein paar Meter weiter befindet sich die Gaststätte "Zum Goldenen Hecht" mit einer großen, sehr schön gelegenen Minigolfanlage, die zum Spielen einlädt.

Nun geht es wieder zurück Richtung Museumshof Rahden. Sie fahren noch durch den Ortschaft Varl hindurch und überqueren auf dem Mühlendamm die Aue, bevor Sie auf der rechten Seite die schön bewachsene Burgruine erblicken

Streckenlänge: 17 km

Dauer: 1 Stunde

Routen

Herrenhäuser und Parks im Mühlenkreis e.V. – Kreis Minden-Lübbecke – info@herrenhaeuser-parks-muehlenkreis.de
Impressum - Datenschutz