Radwanderweg Rahden Nr. 10

Radwanderweg Rahden Nr. 10

Ausgangspunkt dieses Radwanderweges ist auch wie bei den andern Radwanderwegen der Museumshof Rahden. Es lohnt sich auf jeden Fall, diesem vollständig eingerichteten Bauerngehöft, entweder vor Beginn der Fahrt oder als Abschluss, einen Besuch abzustatten. In den verschiedenen Gebäuden des Anwesens kann man alten Hausrat, sowie die früher hier benutzten landwirtschaftlichen Geräte betrachten. Dieses Gehöft stammt aus dem 19. Jahrhundert. An mehreren Sonn- beziehungsweise Feiertagen im Jahr finden im Museumshof Aktionstage, die sogenannten Mahl- und Backtage statt. An diesen Tagen werden den Besuchern alte bäuerliche Tätigkeiten vorgeführt, die Rossmühle aus dem Jahre 1860 ist in Betrieb und es werden Brot und Kuchen im historischen Steinbackofen gebacken

Von dort geht die Fahrt durch die schöne Rahdener Parklandschaft weiter nach Wehe zur ältesten Bockwindmühle an der Mühlenstraße des Kreises Minden-Lübbecke. Die Mühle steht noch an ihrem ursprünglichen Standort und ist betriebsbereit. Auch hier finden Mahl- und Backtage statt. Weiter fahren Sie über Barl und die Langenhorst Richtung Preußisch Ströhen.

Von dort ist der NRW-Nordpunkt ausgeschildert. Der Nordpunkt ist der nördlichste Punkt Nordrhein-Westfalens. Bei schönem Wetter bietet sich dort ein Picknick in ruhiger Umgebung an.

Zurück führt Sie der Radweg durch die Ortschaft Preußisch Ströhen mit seiner in der Dorfmitte gelegenen Immanuelkirche und dem Kleinendorfer Bruch bevor Sie wieder am Museumshof ankommen.

Streckenlänge: 35 km

Dauer: 1 Stunde, 50 Minuten

Routen

Herrenhäuser und Parks im Mühlenkreis e.V. – Kreis Minden-Lübbecke – info@herrenhaeuser-parks-muehlenkreis.de
Impressum - Datenschutz