Radwanderweg Rahden Nr. 11

Radwanderweg Rahden Nr. 11

Der Radwanderweg Nummer 11 führt Sie vom Museumshof durch die schöne Rahdener Parklandschaft weiter nach Wehe zur ältesten Bockwindmühle an der Mühlenstraße des Kreises Minden-Lübbecke. Die Mühle steht noch an ihrem ursprünglichen Standort und ist betriebsbereit. Auch hier finden Mahl- und Backtage statt.

Weiter fahren Sie über Barl durch die Naturschutzgebiete Schwarzes Moor und Weißes Moor, die zum Spazieren gehen einladen. Nun kommen Sie zum Großen Stein. Der Große Stein ist eine Sehenswürdigkeit des Rahdener Landes. Ein Riesenfindling auf dem Hofe Klasing. Dieser Zeuge der Eiszeit ist in seiner respektablen Größe 10 x 7 x 3 Meter und einem Gewicht von ungefähr 350 Tonnen der größte bekannte Findling Norddeutschlands.

Auf dem Rückweg durchqueren Sie die Hahnenkämper Heide. Wenn Sie auf dem Schmalger Weg sind, empfiehlt es sich einen Abstecher zur Tonnenheider Hochzeitsmühle zu machen. In der Galerie-Holländer-Mühle finden seit einigen Jahren standesamtliche Trauungen statt.

Auf dem Rückweg lädt die Rahdener Innenstadt mit seinen kleinen Geschäften und Boutiquen zum Bummeln und Verweilen ein, oder zu einem kleinen Spaziergang bei dem Sie die St. Johannis-Kirche Rahden und die alten Häuser bewundern können.

Streckenlänge: 26 km

Dauer: 1 Stunde, 20 Minuten

Routen

Herrenhäuser und Parks im Mühlenkreis e.V. – Kreis Minden-Lübbecke – info@herrenhaeuser-parks-muehlenkreis.de
Impressum - Datenschutz